Florian Henrich

Topic of your doctoral project Die fotografische Kanonisierung des Neuen Bauens - Architekturausstellungen und Fotografie (1914-1934)
Keywords Architektur, Neues Bauen, Fotografie, Kanon, Ausstellungen
Abstract Thema des Dissertationsprojekts ist die fotografische Kanonisierung des Neuen Bauens, sein Gegenstand die fotografische Rezeptionsgeschichte der Architektur der Weimarer Republik. Es fragt nach der Rolle und Funktion und dem Anteil der Fotografie bei der Herausbildung, Etablierung und Verbreitung jener selektiven, normativen Auswahl an Bauten und Architekten, die als die ‚Architektur der Klassischen Moderne‘ gilt. Sein Ziel ist die Rekonstruktion der Konstruktion unseres ‚Bildes‘ von der ‚Architektur der Klassischen Moderne‘ aus dem Blickwinkel ihrer fotografischen Kanonisierung. Dabei steht weniger eine spezifisch ‚moderne‘ fotografische Bildästhetik im Zentrum der Untersuchung als vielmehr die Kanonisierung der Bauten und Architekten des Neuen Bauens selbst durch und mithilfe der Fotografie als Mittel und Medium der architektonischen Kanonbildung im Rahmen des Ausstellungsgeschehens der Weimarer Republik.
Subject area Kunstgeschichte
Advisors Prof. Dr. Hubert Locher, Philipps-Universität Marburg
Institute Deutsches Dokumentationszentrum für Kunstgeschichte - Bildarchiv Foto Marburg
Biegenstr. 11
35037 Marburg
E-mail florian.henrich@fotomarburg.de
Publications "Das Fagus-Werk und der Ursprung. Architekturhistoriografie und Fotografie", in: Architektur Fotografie. Darstellung – Verwendung – Gestaltung, hrsg. von Hubert Locher und Rolf Sachsse (Transformationen des Visuellen, 3), München 2016, S. 131–147.

"Bitterfeld. Ein Künstlerbuch zum Wandel einer industriellen Landschaft", Rezension: Franziska Klose, Bitterfeld, Leipzig 2015, in: Rundbrief Fotografie, 24, 2017, 2 (N.F. 94), S. 59–60.