Sebastian K. Müller

Thema des Promotionsprojekts Hessische Siegel im Spätmittelalter
Schlagwörter Sphragistik, Diplomatik, Klostergeschichte, Kirchengeschichte, Landesgeschichte
Fach Mittelalterliche Geschichte
Betreuer/-innen Prof. Dr. Andreas Meyer
Institut Mittelalterliche Geschichte
Wilhelm-Röpke-Straße 6
35032 Marburg
E-Mail sebastian.mueller@uni-marburg.de
Kurzbiographie 2006-2010 Hilfskraft im DFG-Projekt LBA-Online

2010 1. Staatsexamen Geschichte und Anglistik

2010-2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, IT-Koordinator und Programmierer im DFG-Projekt LBA-Online

2011-2012 Lehrbeauftragter und Mitarbeiter im Dekanat des Fachbereichs Geschichte und Kulturwissenschaften

seit 2012 iCM-Koordinator des Fachbereichs Geschichte für das Projekt integriertes Campus-Management

Veröffentlichungen Publikationen

Chronicon Salernitanum, in: Encyclopedia of the Medieval Chronicle hg. von Raymond Graeme Dunphy, 2. überarbeitete Auflage, Leiden u.a. (im Druck).

Anmerkungen zu den Salzwedeler Stadtsiegeln, in: Königswege - Festschrift für Hans K. Schulze, hg. von Andreas Meyer, Sebastian Müller und Thomas Wozniak, Leipzig 2014.

Noch einmal zum Statutum in favorem principum, in: Archivnachrichten aus Hessen, Band 2/2011, hg. von den hessischen Staatsarchiven, Wiesbaden 2011, S. 62.

LBA-online: Datenbank, Strukturen und Online-Archiv des Digitalisierungsprojekts Lichtbildarchiv älterer Originalurkunden Marburg, in: Digitale Urkundenpräsentationen, hg. von Joachim Kemper u. Georg Vogeler, Norderstedt 2011, S. 41-50.

ROMA CAPVT MVNDI in Farbe - Goldbullen im Marburger Lichtbildarchiv älterer Originalurkunden, in: Archivnachrichten aus Hessen, Band 1/2011, hg. von den hessischen Staatsarchiven, Wiesbaden 2011, S. 36-38.

Herausgeberschaften

Zusammen mit Andreas Meyer und Thomas Wozniak: Königswege - Festschrift für Hans K. Schulze, Leipzig 2014.

Sonstige Aktivitäten Mitarbeit am Layout: Digitale Urkundenbilder 2/II Papsturkunden der zweiten Hälfte des 11. Jahrhunderts: (1057-1098), hg. von Irmgard Fees und Francesco Roberg, Leipzig 2007.